Power of Politics

Exklusive Interviews mit Bundeskanzler

Die PoP-News berichten exklusiv über die beiden geführten Interviews mit dem öst. Bundeskanzler und dem deutschen Bundeskanzler kurz vor der TV-Diskussion.Machen sie sich bereits heute ein Bild vom besseren Kanzler!

Interview mit dem öst. Bundeskanzler Dr. Death

Was gefällt Ihnen so an Krems, dass sie hier anfänglich kandidierten?
Mein richtiger Anfangsbezirk war Vöcklabruck in Oberösterreich. Es ist mein Heimatbezirk, den ich sehr schätze! Nach Krems Land bin ich dann später gewechselt, um meine Parteikollegen zu unterstützen. Trotzdem sei gesagt, dass dies ebenfalls ein sehr schöner Bezirk ist.

Und wie sehen sie insgesamt die Lage in Österreich? Da gibt es ja laut Statistik schon ein paar Bereiche, die sich doch eher negativ verändert haben. Kann man da Vergleiche mit Deutschland ziehen?
Der Politikernachwuchs ist leider sehr zurückgegangen und es ist schwer neue Mitglieder für die Partei gerade in den Bezirken zu gewinnen. In Deutschland ist die Situation in der Hinsicht ebenfalls etwas schwierig, doch aufgegeben wird natürlich nicht.

Macht es Ihnen nichts aus, Gegner zu haben, die sie täglich bekämpfen?
Nein. Es ist meine Aufgabe meine Partei (VERD) mit bestem Wissen und Gewissen zu verteidigen und sie somit zu stärken. Dazu muss eben gekämpft werden um den Wähler und Wählerinnen zu zeigen, dass wir unsere Sache gut machen

Gab es in letzter Zeit einen Termin, der sie besonders mitgenommen hat? Ich denke da, dass so eine Rede am Stammtisch oder ein Bad in der Menge doch sehr kräfteraubend sind.
Öffentlichkeitstermine sind immer eine anstrengende Sache. Angefangen von Autogrammstunden bis zu Interviews und Bürgerservices. Ich mische mich gerne unters Volk, darum sind es die Anstrengungen wert. Zum Ausgleich mache ich viel Sport und ein Besuch beim Arzt darf natürlich auch nicht fehlen.

Und wo können der Wähler und die Wählerin sie in nächster Zeit persönlich kennen lernen? Gibt es da bereits geplante Auftritte in der Öffentlichkeit?
Es sind noch keinen fixen Termine eingeplant, doch es wird sicher bald wieder eine Autogrammstunde am Tag der offenen Tür kommen, sowie einige Interviews und Aussendungen.

Sind Sie unter all den Politikern und Politikerinnen derjenige, der seinen Job am liebsten macht?
Das ist schwer zu sagen. Es gibt sicher einige Politiker, die sehr ambitioniert ihrem Job nachgehen. Ich, auf jeden Fall, liebe und lebe meinen Job und versuche so gut es geht mein Parteikollegen zu unterstützen.

Gibt es einen politischen Kontrahenten, den sie gerne in ihrer Partei hätten?
Es würde da schon einige geben, aber die möchte ich hier nicht nennen. Mal sehen, was die Zukunft bringt

Noch ein letztes Wort zu den kommenden Wahlen. Wie schauen ihre persönlichen Ziele aus und die ihrer Partei?
Wir, die Partei VERD, werden versuchen weiterhin die stärkste Partei zu bleiben. Das Ziel meiner Partei wie auch mein persönliches ist es, die Wünsche und Anliegen des Volkes umzusetzen.

Was erwarten sie von der Diskussionsrunde mit dem deutschen Bundeskanzler?
Ich glaube, dass es eine sehr interessante und mitreißende Diskussion wird. Ich freue mich schon darauf!

Frage an den Spieler

Würdest du den Lesern deinen Vornamen und dein Alter verraten?
Andreas, 29 Jahre

Wie oft bist du bei PoP pro Woche online?
7 Tage die Woche. 14 Stunden pro Tag im Spiel online, davon zusammengefasst 1 Stunde effektiv für PoP

Warum wurdest du Supporter?
Das Spiel gefällt mir sehr gut und deshalb sollte dieses Spiel (so wie die, die hinter dem Spiel stecken) unterstützt werden

Wo hast du deinen letzten Urlaub verbracht?
Kroatien

Da wir ja alle tagtäglich mit Online-Inhalten zu tun haben, gibt es eine Seite, die du den Lesern und Leserinnen gerne empfehlen würdest?
Für alle Simpsons Fans: Dieses Spiel macht süchtig ;-) http://www.simpsons-wwm.de

Interview mit dem dt. Bundeskanzler Ernstl Guevara

Würden sie ihr Büro als ein typisches Politikerbüro bezeichnen?
Ein bisschen zu dekantent vielleicht, aber ansonsten sehr angenehm, darin zu arbeiten.

Was gefällt Ihnen so an Wismar, dass sie hier ursprünglich kandidierten?
Warum ich in Wismar wohne, ist ein ungelüftetes Geheimnis von PoP (wurde mal einfach so angenommen, als ich in den Landtag von Mecklenburg/Vorpommern
wechselte)

Meinen Sie, dass die derzeit herrschenden Politiker (also sie und ihre Kollegen) das Zeug haben, Deutschland positiv zu verändern?
Durch unsere ausgezeichneten Bildungsexperten wird das Thema Pisa-Studie bald nur mehr positiv behaftet sein, und die leichten Problem im Bereich der Gesundheitsvorsorge werden wir sicherlich in den nächsten Wochen lösen.

Sie sind schon seit einiger Zeit in der Politik tätig. Was würden sie als ihre größte Errungenschaft sehen?
Die Schaffung einer ausgewogenen, zielorientierten Politik in Mecklenburg, was die Menschen dort jetzt schon spüren.
Meine Politik in Mecklenburg trug das Motto: Konsens statt Konflikt, wodurch wir nach schweren innerparlamentarischen Problemen die Parteienlandschaft wieder vereinen konnten.

Vielleicht machen wir mal einen Blick in ihre Partei. Wen würden sie da als besonderen Verbündeten sehen?
Meine Anerkennung gilt immer noch im besonderen FlyMcBert, der als langgedienter Parteichef viel zu meinem persönlichen Erfolgslauf beigetragen hat.

Gab es in letzter Zeit einen Termin, der sie besonders mitgenommen hat? Ich denke da, dass so eine Rede am Stammtisch oder ein Bad in der Menge doch sehr kräfteraubend sind.
Ich befinde mich gerade auf einer Tournee durch alle Hauptstädte, und sie können mir glauben - 16 Reden halten, in 16 Städten, und das in nur 4 Stunden, das geht unglaublich auf die Substanz.

Es gibt Gerüchte, dass sie an ihrer Autobiographie schreiben. Womit können wir hier rechnen?
Nun ja, der provokante Titel steht schon fest: Aus dem Leben eines Taugenichts

Noch ein letztes Wort zu den kommenden Wahlen. Wie schauen ihre persönlichen Ziele aus und die ihrer Partei?
Wir werden alles daran setzten, stärkste Kraft im Bundestag zu werden, ich habe noch viele Ziele als Kanzler, die es zu verwirklichen gilt.

Was erwarten sie sich von der doch etwas ungewöhnlichen Diskussion mit dem öst. Bundeskanzler?
ich sehe es eher als informelles Gespräch zweier erfolgreicher Politiker

Private Fragen:

Würdest du den Lesern deinen Vornamen und dein Alter verraten?
ich heiße Wolfgang, 33 Jahre jung

Ein Blick ins PoP "Bücherregal" zeigt uns anspruchsvolle Literatur von Macchiavelli bis Goethe. Was liest du sonst gerne?
aktuelles Buch: Tom Robbins: Völker dieser Erde, relaxt!, ansonsten viele "Klassiker" z.B. Hesse, Frisch, Dürrenmatt; besonderes Interesse liegt an der griechischen Mythologie

Wenn dir jemand heute einen Sitz im Bundesparlament anbieten würde, sagst du Ja?
grundsätzlich hätte ich tatsächlich Interesse, bin aber wirtschaftlich und beruflich an meinen Wohnort gebunden.

Da wir ja alle tagtäglich mit Online-Inhalten zu tun haben, gibt es eine Seite, die du den Lesern und Leserinnen gerne empfehlen würdest.
als universelles Nachschlagswerk kommt man an Wikipedia nicht mehr vorbei!